Europäer wollen von Iran-Sanktionen der US-Regierung ausgespart werden

Europäer wollen von Iran-Sanktionen der US-Regierung ausgespart werden

In einem Brief an den US-Außenminister Mike Pompeo haben die Regierungen Großbritanniens, Frnkreichs und Deutschland, sowie die Außenbeauftrage der EU die US-Regierung gebeten, europäische Firmen, die weiter mit Iran Geschäfte machen, nicht mit Sanktionen zu belegen. Ausgenommen sein sollen Geschäftsbeziehungen, die erst nach dem Inkrafttreten, des mittlerweile von US-Präsident Donald Trump aufgekündigten Atomabkommens in kraft getreten seien. Außerdem sollen gewisse Branchen ausgenommen sein. Dazu gehören Automobilindustrie, die Pharma- und Energiesparte. Außerdem sollen Bankgeschäfte mit iranischen Banken, die nicht auf der schwarzen Liste der Europäischen Union stehen, ausgenommen werden. Begründet wird das Ansinnen mit europäischen Sicherheitsinteressen. Allerdings ist Trump schon bei den Zöllen Europa nicht entgegengekommen.