Krasses Dunkeldeutschland: Finsterwalde - Roman von Max Annas

Finsterwalde - Roman von Max Annas

Finsterwalde.jpg

Quelle: 
Rowohlt Verlag

In Max Annas´ Roman Finsterwalde hat die Partei "D" die Macht übernommen. Dunkelhäutige Menschen fristen ihr Dasein in Lagern, zum Beispiel in Finsterwalde. Der dadurch entstehende Fachkräftemangel wird durch streng regulierte Einwanderung aus europäischen Ländern kompensiert. Diese Migranten müssen allerdings ein Jahr elektronische Fussfesseln tragen. Max Annas verlegt seine Dystopie in die nächste Zukunft. Eine Zukunft in der sich auch Widerstand regt. Rosmarie von Pressentin hat das Buch gelesen und fände es als Drehbuch für einen Film nicht schlecht. Für einen Roman allerdings bleiben ihr die Personen zu blass: