G19: Polizei blockiert "drohendes" Straßenfest

G19: Polizei blockiert "drohendes" Straßenfest

 Das angekündigte Soli-Straßenfest um die Gartenstraße 19 wurde bisher durch eine Straßenblockade der Polizei verhindert. Schon ca. eine Stunde vor Beginn des für 14-20h geplante Festes rückte die Polizei mit ca. 10 Fahrzeugen an und riegelte die Zugänge zur Gartenstraße ab; es gab Personenkontrollen und eine Festnahme. Einer der anwesenden Polizisten bestätigte, dass das Fest selbst der Anlass für die Straßensperre sei und dass die Anordnung dazu von der Stadtverwaltung Freiburg mittels einer Allgemeinverfügung ausgegangen sei.

Gabriel aus der Gartenstraße 19 über das geplante Straßenfest, den Polizeieinsatz und die Haltung der Nachbar_innen, die wie ein Leserbrief in der BZ vom 27.08. beweist mitnichten alle der G19 so freindlich gegenüberstehen wie in den vergangenen Wochen von verschiedenen Medien verbreitet.  

siehe auch "Regime der Allgemeinverfügungen" bzw. die Tags "Polizei" und "Grundrechte"