Kerstin Andreae vor den anstehenden Koalitionsverhandlungen: Grüne ziehen in der Flüchtlingspolitik keine roten Linien vor den Koalitionsverhandlungen

Grüne ziehen in der Flüchtlingspolitik keine roten Linien vor den Koalitionsverhandlungen

Vor den anstehenden Koalitionsverhandlungen mit CDU, CSU und FDP wollen die Grünen keine roten Linien in Sachen Flüchtlingspolitik ziehen. Wie nicht anderes zu erwarten, scheinen sie sich auch in der Flüchtlingspolitik, zum Beispiel gegenüber der CSU verhandlungsbereit präsentieren zu wollen, dies geht aus einem RDL Interview mit Kerstin Andreae hervor. Andreae erklärte gegenüber Radio Dreyeckland, dass Rote Linien vor Verhandlungen nicht sinnvoll seien.

0:41

So bleibt es z.B. offen, ob die Grünen nicht trotz massiver politischer Verfolgung in diesen Ländern, mitmachen, wenn es darum geht die Maghreb-Staaten zu sicheren Herkunftsstaaten zu erkären. (FK)