Im Schatten der Mohnblüte - Roman von Juri Wynnytschuk

Im Schatten der Mohnblüte - Roman von Juri Wynnytschuk

im schatten der mohnblüte.jpg

Quelle: 
Haymon-Verlag

Eine geheimnisvolle Kompisition, der Todestango, ist das verbindende Glied in Juri Wynntschuks epochenüberschreitendem Roman. Mit  Hilfe diese Todestangos können sich Menschen an ihr vorausgegangenes Leben erinnern, vorausgesetzt, sie haben der Melodie in der Stunde ihres Todes gelauscht. Auf verschiedenen Zeitebenen erzählt der Roman über die ukrainische Geschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Vor den Augen der LeserInnen entsteht ein Bild des multikulturellen polyphonen Lembergs. Eine Reise in eine versunkene Welt, bzw. in eine erst von deutschen Truppen, später von den Sowjets grausam zerstörte Welt. Rosmarie von Pressentin kann das Buch heiß empfehlen.