Die Geschichte verbinden: Jan Himmelfarb: Sterndeutung

Jan Himmelfarb: Sterndeutung

Sterndeutung.jpg

Quelle: 
Verlag C.H.Beck

Jan Himmelfarb kam selbst als Kind in den 90ern nach Deutschland. Aber seine Romanfigur Arthur Segal ist schon 50, Jude, deutsch-russischer Übersetzer, als er 1991 als einer der ersten sog. jüdischen Kontingentflüchtlinge hier ankommt. Er ist 1941 in einem Zug Richtung Usbekistan geboren, während seiner Geburt kreuzen Züge nach Treblinka seinen Weg. Diesen Zufall seines Überlebens des Holocausts verarbeitet Arthur in einer Familienchronik. Und so verbindet Jan Himmelfarbs Roman die jüdische Verfolgungsgeschichte der Familie mit einer Geschichte des erfolgreichen Ankommens in Deutschland im grausam paradoxen 20. Jahrhundert. Tina Bolg war beeindruckt: