Landesweite Proteste und Massenfestnahmen an französischen Gymnasien und Mittelschulen

Landesweite Proteste und Massenfestnahmen an französischen Gymnasien und Mittelschulen

Nach einem Bericht der Zeitung Le Monde wurden gestern 700 SchülerInnen an französischen Schulen zur Feststellung der Personalien vorübergehend festgenommen. Die SchülerInnen Protestierten gegen eine Verschärfung der Zugangsbedingungen für die Universitäten und die geplante Streichung von 2 600 Stellen im Lehrbereich. In der Nacht zum Donnerstag hatten SchülerInnen an den Zugängen ihrer Gymnasien Barrikaden aus Mülltonnen errichtet. Teilweise wurden Barrikaden später angezündet und anrückende Polizei mit Steinen und Kies beworfen. Die Proteste verursachten Störungen an 300 Gymnasien, 80 Gymnasien waren vollständig blockiert. Zu den Protesten hatten der Generalverband der Gymnasiasten (SGL) und die Unabhängige Föderation der demokratischen GymnasiastInnen aufgerufen.