Freiburg Genossenschaft: Mit städtischer Genossenschaft gegen hohe Mieten?

Mit städtischer Genossenschaft gegen hohe Mieten?

Freiburg-Mieten.JPG

Quelle: 
Foto: RDL

Der Freiburger Gemeinderat prüft zurzeit die Gründung einer städtische Genossenschaft. Die so genannte Freiburg Genossenschaft soll unter anderem sozial geförderten Mietswohnungsbau im neuen Stadtteil Dietenbach schaffen. Die Genossenschaft würde sich damit zu zahlreichen anderen Genossenschaften einreihen, die in Dietenbach bauen wollen.

Wir haben mit Renate Buchen und Stefan Rost über die Pläne gesprochen. Renate Buchen ist Fraktionsvorsitzende der SPD im Gemeinderat. Unter anderem die SPD hatte den Vorschlag in den Gemeinderat eingebracht. Stefan Rost ist vom Bauverein "Wem gehört die Stadt" im Mietshäuser Syndikat. Der Bauverein wandte sich in einem offenen Brief an den Gemeinderat und stellten dort kritische Nachfragen zur  geplanten Freiburg Genossenschaft.