Neujahrssendung - Best of Amnesty Aktuell

Neujahrssendung - Best of Amnesty Aktuell

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

Speak.jpg

Quelle: 
https://ixquick-proxy.com/do/spg/show_picture.pl?l=deutsch&rais=1&oiu=http%3A%2F%2Fsilverbirdtv.com%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Ffield%2Fimage%2FAmnesty%2520International.jpg&sp=52c98f433a7c22fd71aa8df7c949a74d

2017 ist zu Ende und wir blicken zurück. Jeden Monat des Jahres sendete Amnesty Aktuell Neuigkeiten und Rückblicke rund um das Thema Menschenrechte. So kam natürlich einiges zusammen, auf das wir hier noch einmal anhand dreier Schlaglichter blicken möchten. So gesehen ist unsere heutige Sendung ein kleiner Rückblick, ein Best-Of, an dem ihr hoffentlich eure Freude haben werdet. 

Alle drei Beiträge sind Interviews, die das Thema Menschenrechte angesichts unterschiedlicher Schwerpunkte behandeln. Die Anzahl der Bereiche, in denen sich Menschenrechtsverteidiger*innen bewegen, ist enorm hoch und wir hoffen, euch mit unseren Beispielen einen kleinen Einblick ermöglichen zu können. Die Beiträge werden mit unseren damaligen, originalen Einleitungen präsentiert. Dazwischen gibt es natürlich wieder beste Musik.

Unser erstes Interview stammt aus dem März 2017, ein Gespräch zwischen Matti und Adam Bodnar, Ombudsmann und Beauftragter für Bürgerrechte in Polen. Das zweite Interview gehört zu unserer Augustsendung: Rob interviewt Andreas Schwantner, der Schatzmeister bei ProAsyl und ebenfalls langjähriges Amnesty-Mitglied ist. Das dritte und letzte Interview führt wieder Matti, dieses Mal mit Lucie Veith, der Gründer*in des Vereins "Intersexuelle Menschen". Dieses Interview war in unserer Dezembersendung zu hören.