Tristesse pur: Niemand ist bei den Kälbern - Alina Herbing

Niemand ist bei den Kälbern - Alina Herbing

Niemand ist bei den Kälbern.jpg

Quelle: 
Arche Verlag

Manche träumen vom Landleben, manche träumen von einem Job im Büro. Christin zum Beispiel, die ihr Leben auf einem Meckelburger Hof fristet, auf dem sie nicht sein will. Aber wohin ohne Ausbildung und ohne Perspektive? Endlos wiederholen sich die Dorffeste, die Menschen und die freudlosen Männerbeziehungen. Gut geschrieben aber schwer zu ertragen, findet Isabella Bischoff: