Rojava: : zur aktuellen Situation in der Föderation Nord- und Ostsyrien

zur aktuellen Situation in der Föderation Nord- und Ostsyrien

flyer_hebel.png

s.o.
rojava
Quelle: 
veranstalter

Im folgenden Interview geht es um Rojava.

Kurz zur Erinnerung: Rojava liegt im Westen Kurdistans und im Norden Syriens und ist ein autonomes Gebiet in Nordsyrien, entlang der Grenze zur Türkei. Bereits seit 2012 wird dort eine basisdemokratische Selbstverwaltung aufgebaut.

Im März 2016 wurde es von kurdischen, assyrisch aramäischen, arabischen und turkmenischen Vertreterinnen und Vertretern offiziell als autonome Föderation Nordsyrien proklamiert.

Ein kostenfreies Medizinsystem wurde eingerichtet. Ärztliche Versorgung wird unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht oder Einkommen gewährt.

Nach denselben basisdemokratischen Grundsätzen sind alle gesellschaftlichen Strukturen Rojavas organisiert. Der Aufbau demokratischer Strukturen in Rojava beinhaltet und heißt auch den Aufbau starker Frauenstrukturen.

Frauen bilden eigene Komitees und sind auf allen Ebenen beteiligt,

Der syrische Bürgerkrieg, die Verteidigung gegen den sog.  Islamischen Staates (IS)  und vor allem die drei großen türkischen Militäroffensiven und -invasionen,  gegen Rojava 2016, 2018 und zuletzt 2019, stellen das basisdemokratische System vor fast unlösbare Aufgaben.

Die Versorgung einer immensen Anzahl  Verletzter und  ca 300 000 Flüchtender bringt das Gesundheitssystem extrem an seine Grenzen. bewältigbar.

 

Ein Interview mit Michael Wilk, er ist Notarzt und Psychotherapeut und ist seit 2014 regelmäßig in Rojava.Im letzten Jahr 3 mal.  Er unterstützt dort die medizinische Versorgung und arbeitet eng mit dem Kurdischen Roten Halbmond zusammen.

Michael Wilk macht am Freitag um 19 00 in der Hebelschule auch eine Veranstaltung zu dem Thema.

Ich fragte ihn zuerst nach der momentanen sozialen und politischen Situation im basisdemokratischen Rojava nach dem Einmarsch der Türkei im Oktober 2019.

    Vortrag und Diskussion mit Michael Wilk: Soziale und politische Situation in der Föderation Nord- und Ostsyrien

 

Freitag, 24.01.20 um 19:00 Uhr

Hebelschule Engelbergerstraße 2
79106 Freiburg im Breisgau,

Eingang Eschholzstr.