DHH 2019/2020: SPD will für Aktive Liegenschaftspolitik, Zusammenhalt durch Sprachförderung und Abnahme der Verwaltungsarbeit in Kita mit total 9,4 Mio € bei 2 Milliarden€ DHH Gesamt-Volumen verbessern

SPD will für Aktive Liegenschaftspolitik, Zusammenhalt durch Sprachförderung und Abnahme der Verwaltungsarbeit in Kita mit total 9,4 Mio € bei 2 Milliarden€ DHH Gesamt-Volumen verbessern

IMG_0570.JPG

SPD präsentiert als erste ihre ERgänzungen zum DHH 19/20
Quelle: 
RDL/kmm2019

Freitag der 8.2.2019 ist die Deadline für die Einreichung der Fraktionsanträge zum DHH 2019/2020. Die SPD Fraktion war die erste, die am Freitag Ihre Änderungen vorstellte. Renate Buchen 1:44

Die 9,4 Mio.€ zusätzlich sollen zur Hälfte (4,6 Mio.€) in eine aktive Liegenschaftspolitik fliessen (zusätzlich ergänzt um eine neue Stelle im Liegenschaftsamt).
Besonderen Augenmerk will die Fraktion aus den sozialen Zusammenhalt durch Sprachförderung in Kooperationsverbünden Kitas Schulen und Einrichtungen im Quartier liegen.
Primär neben Landwasser soll Zähringen bedacht werden. Neben vier halben Stellen  in der Schulsozialarbeit sollen die Intergativen Leistungen von FLUSS, dem Familienzentrum Klara, aber auch PIOS für Leute aus Osteuropa, die in der Gesundheitsversorgungs  durchs Raster fallen, gestützt werden. Vernünftig scheint auch die Entlastung der Leitungen zumindest in 3-zügigen Kitas durch ein 4.500 € Budget für personelle  Verwaltungsarbeit in den 93 Einrichtungen. Näheres von Fraktionsviza Söhne 0:59

1.Mio € sollen zusätzlich in den Sport fliessen. U.a.  durch Erhöhung des jährlichen Pro-Kopf-Jugend-Pauschalzuschuss von 19 auf 24 €.

Die Unkenrufe über eine zu hohe Haushaltsverschuldung sieht Fraktionsvize Schillinger gelassen1:00

Ab Montag gehen die Fraktionen in die Verhandlungen für eine Mehrheit zur 2. Lesung am 11./12./13. März. Die Veranschiedung des DHH soll am 9.April 19 sein.