Tatschmi ihaudi - MEIN Körper!

Tatschmi ihaudi - MEIN Körper!

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

Unter dem Wahlspruch „Frauen, wir erobern uns die Nacht zurück“ gingen ab den späten 70er Jahren Frauen in der Walpurgisnacht auf die Straße. In Erinnerung an die Frauen, die als Hexen verfolgt, verbrannt und umgebracht wurden. Sie wollten damit auf die Gewalt gegen Frauen heute aufmerksam machen, auf Vergewaltigungen, häusliche Gewalt und sexuellen Missbrauch.

"Tatschmi ihaudi" ist eine Erfindung der Freiburger Frauenzeitung, die damit die Wehrhaftigkeit von Frauen zum Ausdruck bringen wollte. In Freiburg gab es vielerlei Projekte, die die Verteidigung des Körpers von Frauen in den Mittelpunkt ihres Engagements stellten. Immer ging es dabei darum, den Körper gegen Zugriffe von außen zu schützen, das Recht, über diesen eigenen Körper auch selbst und ganz allein bestimmen zu können.

Wie immer diskutieren in dieser Sendung Frauen miteinander, die zu verschiedenen Zeiten ähnliche Themen verfolgt haben.

* Ein autonomes Frauenhaus für Freiburg forderte die Frauenbewegung lautstark Ende der 70er Jahre. Doch sie hatte einen starken Gegenspieler: die CDU wollte um jeden Preis verhindern, dass sich feministische Ideen darüber verbreiteten.


* Der §218 ist bis heute nicht abgeschafft, der Paragraph, der Schwangerschaftsabbruch unter Strafe stellt. Doch widerspruchlos blieb dieser Eingriff in die reproduktive Selbstbestimmung von Frauen bekannterweise nicht. Auch in Freiburg flogen bei der Urteilsverkündung schon mal Tampons auf die Richterempore.