Tschernobyl 30 Jahre nach der Katastrophe: "Ein Objekt, das nach wie vor nicht unter Kontrolle ist"

Tschernobyl 30 Jahre nach der Katastrophe: "Ein Objekt, das nach wie vor nicht unter Kontrolle ist"

New_Safe_Confinement_March_2016.jpg

Noch im Bau befindlicher neuer Sarkophag für den geborsteten Reaktor von Tschernobyl (März 2016)
Quelle: 
Wikimedia Commons/Tim Porter

Am gestrigen Dienstag jährte sich die Atomkatastrophe von Tschernobyl zum 30. Mal. Das heisst aber noch lange nicht, dass diese Katastrophe seit 30 Jahren vorbei sei. Radio Dreyeckland sprach am Jahrestag der Katastrophe mit dem Greenpeace-Atomexperten Tobias Muenchmeyer über die heutige Lage vor Ort und über die Lehren, die in Europa aus Tschernobyl gezogen wurden. Wir fragten ihn zunächst, welche vorläufige Bilanz sich ziehen lässt, was die Opfer, Schäden und Kosten dieser Katastrophe angeht.