Kritik an Bevölkerungspolitik und das Konzept „reproductive justice“: Wer soll Kinder bekommen?

Wer soll Kinder bekommen?

Mk_Natürliche_Bevölkerungsentwicklung.png

Diagram über Bevölkerungsentwicklung in Deutschland
Nur eine Statistik zu Bevölkerungsentwicklung in Deutschland - oder sind daraus abgeleitete bevölkerungspolitische Maßnahmen zu kritisieren?
Quelle: 
Michael König via https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mk_Nat%C3%BCrliche_Bev%C3%B6lkerungsentwicklung.png#/media/File:Mk_Nat%C3%BCrliche_Bev%C3%B6lkerungsentwicklung.png

Chinas Ein-Kind-Politik, Elterngeld oder Familiennachzug – alle drei Themen sind Maßnahmen einer Bevölkerungspolitik, auch wenn man eher von Demografie spricht. (Wie) lassen sich solche Maßnahmen zusammenbringen und kritisieren? Hilft dabei das Konzept „reproductive justice“, das aus dem Feminismus von Women of Colour stammt?