Keine Heimat (Euro Folk)

Sendezeit: jeden Dienstag von 15 - 16 Uhr

DJ: Christian Rath

"Keine Heimat" ist das RDL-Programm für europäische Folkmusik. Es wird seit 1998 wöchentlich auf diesem Sendeplatz ausgestrahlt. Jeden Dienstag gibt es einen Schwerpunkt, meist mit neuen CDs aus einem bestimmten Land, einer bestimmten Region oder einem Bandportrait. Am jeweils ersten Dienstag im Monat könnt Ihr oft bretonische Musik hören. Unter dem Titel "Zweite Heimat" gibt es außerdem jeden Freitag von 15 bis 16 Uhr eine Extra-Ausgabe ohne inhaltlichen Schwerpunkt.

Warum "Keine Heimat"?

Folkmusik hatte in ihrer Hochzeit in den 70er-Jahren viel mit der Suche "nach den Wurzeln" und der "Identität" zu tun, aber auch mit Zivilisationskritik und der Suche nach alternativen Lebensweisen. Das ist weitgehend vorbei. Folk ist heute nicht mehr Bewegungsmusik, sondern ein relativ normaler Bestandteil des Musikbusiness - einer von vielen. Dies hat zwar die gesellschaftliche Bedeutung von Folk-Musik verringert, ihr aber zugleich einst ungeahnte Möglichkeiten eröffnet.

Folk mischt sich schon lange mit Jazz, Metal, Elektronik und vielem mehr. Folk bringt dabei in andere Musikstile regionale Färbungen ein, lässt aber auch traditionelle Musik im Licht neuer musikalischer Entwicklungen anders klingen. Musikalische Traditionen sind also Teil kultureller Innovationen. "Keine Heimat" hilft wöchentlich, den Überblick zu behalten.

Ankündigungen, Playlists und weitere Informationen gibt es auf der Webseite: www.keine-heimat.de

Mittwoch 16.10.13

Dota-Special in Keine Heimat, Di 22.10. 15 Uhr

( · ) Mit Karten-Verlosung fürs Konzert am 24.Oktober !

In ihrem Pass steht Dorothea, doch schon seit Kinderzeiten wird sie Dota gerufen. Auf einer Straßenmusik-Tour nannte sie sich Kleingeldprinzessin. Später gründete sie die Band Stadtpiraten.

Heute ist Dota Kehr die beste Liedermacherin Deutschlands. Das stellte sie gerade wieder unter Beweis - mit ihrer neuen CD "Wo soll ich Dich suchen?", die Ende...