Energiearmut und Umsiedlungen : Folgen des geplanten Kohleabbaus in Kenia

Folgen des geplanten Kohleabbaus in Kenia

Benson Kibiti.JPG

Portrait
Benson Kibiti
Quelle: 
mb

Für die Region Kitui sind bereits vor drei Jahren Konzessionsverträge mit einem chinesischen Unternehmen über den Abbau von Kohle auf den Weg gebracht worden. Darin vereinbarte Kompensationsleistungen an die Bewohnerinnen der kohlereichen Region kommen nur schleppend voran. Im Interview spricht Benson Kibiti (Advocacy Officer für Nachhaltige Entwicklung und Klimawandel von Caritas Kenia) über Energiearmut in seinem Land und die Pläne zur Kohleverstromung.