Sammelabschiebung nach Serbien und Mazedonien: Am Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus schiebt Grün-Schwarz wieder Roma ab

Am Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus schiebt Grün-Schwarz wieder Roma ab

Abschiebung vom Baden-Airpark.jpg

Abschiebung vom Baden-Airpark am 18.11.2014
Abschiebung vom Baden-Airpark am 18.11.2014 - Oben: Abgeschobene steigen aus dem Bus unter Polizeibewachung. Unten: Abschiebeflieger von Bulgaria Air beim Abflug
Quelle: 
RDL/MC

An diesem Montag den 8. Mai wurden 55 Menschen vom Baden-Airpark in Richtung Balkan verfrachtet. Am Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus schob Grün-Schwarz wieder hauptsächlich Roma und damit Angehörige  einer der großen Opfergruppen des Nationalsozialismus ab. Laut Regierungspräsidium Karlsruhe gehörten 43 Personen der Minderheit der Roma an. Nach Mazedonien wurden 33 Personen, nach Serbien 22 Personen abgeschoben. 24 der Abgeschobenen waren Kinder bis 14 Jahren. Ursprünglich hatte das Regierungspräsidium 71 Menschen für den Sammelabschiebeflug vorgesehen. 5 Personen wurden direkt aus Landeserstaufnahmeeinrichtungen abgeschoben. Auch aus Freiburg gab es eine Abschiebung von einer Person. Die nächste Sammelabschiebung findel laut Aktion Bleiberecht bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (12. Mai) statt. Der Flug nach Tirana (Albanien) soll am Freitag um 7.45 Uhr vom Baden-Airpark starten. (FK)