"Kapuzenmänner" berichtet über den Ku-Klux-Klan in Deutschland: Brennende Kreuze und weiße Gewänder – auch in Deutschland

Brennende Kreuze und weiße Gewänder – auch in Deutschland

9783423261371.jpg

Kapuzenmänner. Ein Buch von Frederik Obermaier und Tanjev Schultz
Auf 260 Seiten schreiben Frederik Obermaier und Tanjev Schultz über den Ku-Klux-Klan in Deutschland
Quelle: 
dtv

Donald Trumps Wahl hat er gefeiert, davor hatte er auch zur Wahl Trumps aufgerufen: Die Rede ist vom Ku-Klux-Klan in den USA. Der rassistische Geheimbund ist für Gewalt und Morde an Schwarzen bekannt. Dass es den Ku-Klux-Klan auch in Deutschland gibt, und das schon seit fast 100 Jahren, wissen die wenigsten. Auch hierzulande verbrennt der Ku-Klux-Klan Kreuze und begeht Straftaten. Nun ist ein Buch darüber erschienen: „Kapuzenmänner“ (dtv, 260 Seiten, 16,90€) von Frederik Obermaier, der Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung ist, und Tanjev Schultz, Professor für Journalismus an der Uni Mainz, mit dem wir gesprochen haben.