Demo am Freitag in Freiburg: Demonstration nach Mord und rechten Ausschreitungen in Chemnitz

Demonstration nach Mord und rechten Ausschreitungen in Chemnitz

Demo am Platz der Alten Synagoge/ Freitag 18 Uhr

Die "Anti AFD Pegida Gruppe Freiburg / Breisgau" ruft für den morgigen Freitag zu einer Demonstration auf. Die Demonstration will um das ermordete Opfer trauern und angesichts der rechten Ausschreitungen der Wut Ausdruck verleihen um Druck für die Unterbindung der Ausschreitungen zu machen. Wir haben mit Siegfried Buttenmüller, einem der Organisatoren der Demonstration, gesprochen. 4:17

Folgende Stichpunkte (wir zitieren) werden im Aufruf zur Demo in Freiburg genannt:

  •  In Chemnitz ist vor wenigen Tagen der linke Aktivist Daniel Hillig unter bisher ungeklärten Umständen zu Tode gekommen. Pegida / AFD und andere Nazis verbreiten Lügen und hetzen das Volk zu Straftaten gegen Ausländer auf, wodurch mehrere Menschen verletzt und viele weitere bedroht wurden
  • Ein Haftbefehl gegen Tatverdächtige wurde an die Nazi Gruppen weitergeleitet und kursiert durch diese öffentlich im Internet, ohne das dagegen eingeschritten wird.
  • Ein Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Sachsen hat "privat" an Ausschreitungen Rechtsextremer teil genommen und ist dabei auf Journalisten los gegangen, die darüber berichten wollten. Die Polizei Sachsen ist nicht eingeschritten und hat die Pressevertreter ebenfalls an der Berichterstattung gehindert.