Sammelabschiebung in den Kosovo: Die Mehrheit kann sich vor Abschiebung schützen

Die Mehrheit kann sich vor Abschiebung schützen

Protest 18 Jahre Sammelabschiebungen Baden Airpark (5).JPG

Protest gegen 18 Jahre Sammelabschiebungen, Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden, 21.3.2018
Quelle: 
RDL/mc

Bei der gestrigen (Montag der 11. Juli) Sammelabschiebung aus Baden-Württemberg in den Kosovo konnte sich die Mehrzahl der potenziell Betroffenen vor dem Flug ins Ungewisse schützen. Laut Regierungspräsidium Karlsruhe wurden 14 von ursprünglich 50 vorgesehenen Personen tatsächlich abgeschoben. 2 Betroffene wurden aus Erstaufnahmelagern und 2 weitere aus dem Abschiebeknast Pforzheim verfrachtet. Unter den Betroffenen waren laut RP 2 Kinder bis 14 Jahren und 4 Angehörige der Romaminderheit. Die nächste Sammelabschiebung vom Baden-Airpark findet laut Aktion Bleiberecht am Montag den 25. Juni statt, dann nach Serbien und Mazedonien. (FK)