Drohende Abschiebungen in den Kosovo - Jusos üben Kritik an Grün-Rot und kündigen Protest an

Drohende Abschiebungen in den Kosovo - Jusos üben Kritik an Grün-Rot und kündigen Protest an

luisa boos foto.jpg

Luisa Boos. Foto: Jusos
Luisa Boos. Foto: Jusos

Die stellvertrende Landesvorsitzende der Jusos Baden-Württemberg, Luisa Boos, kritisiert im Interview mit RDL die Entscheidung des Petitionsausschusses des Baden-Württembergischen Landtags Abschiebungen in den Kosovo wieder zu erlauben. Wie auch die Grüne Jugend Ba-Wü bemängelt sie den fehlenden politischen Willen und Mut der grün-roten Landesregierung und fordert eine dauerhafte Bleiberechtsregelung. Sie kündigt an, dass die Jusos weiter parteiintern Druck ausüben wollen, bei drohenden Abschiebungen aber auch auf der Straße protestieren werden. Abschließend kritisiert sie noch die Politik des Innenministers Reinhold Gall (SPD) und verteidigt die Jusos vor dem Vorwurf junge WählerInnen mit Themen anzuwerben, die dann doch von der Mutterpartei nicht umgesetzt werden.

Siehe auch: