Flüchtlinge, die nirgends ankommen können, ob mit subsidärem Schutz in Deutschland oder ohne rechtlichen Status in der Türkei

Flüchtlinge, die nirgends ankommen können, ob mit subsidärem Schutz in Deutschland oder ohne rechtlichen Status in der Türkei

IMG_0085.JPG

Verletzter syrischer Arzt wird in Kinderbett versorgt, Reyhanli, Türkei 2012
Quelle: 
eigenes Foto, jk

Seit Jahresbeginn vergibt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BaMF) nur noch an die Hälfte der syrischen Flüchtlinge dauerhafte Asyltitel. Der Rest bekommt nur "subsidären Schutz". Was heißt? Was bedeutet das für die Betroffenen? Wäre der Aufenthalt in der Türkei eine wirkliche Alternative? Radio Dreyeckland sprach mit dem rechtsexperten von ProAsyl, Maximilian Pichl. Pichl weist vor allem auf die Bedeutung des Familiennachzuges hin und auf die teilweise bürgerkriegsähnliche Lage in Teilen der Türkei.