Polizei versucht sich als freundlicher Akteur zu inszenieren: Verfassungswidriges Twittern der Polizei auf Demonstrationen.

Verfassungswidriges Twittern der Polizei auf Demonstrationen.

PolizeiBerlin.jpeg

Diese krasse Meldung der Berliner Polizei stellte sich später als falschmeldung heraus
Quelle: 
Twitterkanal der Polizei Berlin

Meldungen, die über das sogenannte Soziale Medium Twitter verbreitet werden, beeinflussen die Meinungsbildung und schaffen es oftmals auch in Nachrichten von herkömmlichen Medien. So twittert heutzutage auch die Polizei und erreicht damit damit viele FollowerInnen. So wird es aktuell wohl auch bei den Ende Gelände Protesten sein. Gerade beim Twittern der Polizei bei Versammlungen sehen einige Rechtswissenschaftler verfassungsrechtliche Bedenken, unter Ihnen auch der Jurist Maximilian Pichl. Wir haben mit ihm gesprochen.