Freiburger Stadtbau erhöht Mieten um 11 Prozent (2013)

Freiburger Stadtbau erhöht Mieten um 11 Prozent (2013)

Zum 1. September wird die Stadtbau die Mieten nach RDL vorliegenden Informationen in 3489 Wohnungen um durchschnittlich 11 % erhöhen. Die Mieterhöhungen betreffen freifinanzierte Wohnungen, also Wohnungen ohne Sozialbindung. Die Stadtbau stellt sich in ihrem Brief sogar noch als sozial dar, da sie, obwohl die Kappungsgrenze für Mieterhöhungen in Freiburg noch nicht von 20 % auf 15 % abgesenkt wurde, die Mieten „nur“ um bis zu 15 % erhöht. Die liebe Stadtbau verzichte zugunsten der MieterInnen auf 300.000 € im Jahr. Monatlich werden die Mieten in den 3489 Wohnungen somit durchschnittlich um 36,43 € erhöht. Die Durchschnittsmiete der betroffenen Wohnungen steigt von 5,15 €/m² auf 5,72 €/m².

Update: UL Stadträte im AR gegen Mieterhöhung u. Bruch des Wirtschaftsplan durch Klausmann (5.7.13)

Mehr zum Thema bei RDL: