Das Menetekel der Elsterwerda-Rede: Höcke - Gaulands offene Übernahme von NPD und NS Programatik

Das Menetekel der Elsterwerda-Rede: Höcke - Gaulands offene Übernahme von NPD und NS Programatik

Die Boateng Aussage von Gauland war ebensowenig wie Höckes "afrikanischer Ausbreitungstypus" oder vonStorch/Petrys Schiessbefehle oder Mekkareisen von Muslimen als "Patriotenzweifel" natürlich kein Ausrutscher.
Vielmehr sind sie nicht nur Teil einer eskalierenden Verhetzungsrhetorik, sondern nahezu die zwangsläufige Übernahme der (historisch eigenen) völkisch-nationalistischen Versatzstücke in ein homogene Agenda der AfD.  Der FAS ist die Dokumentation der zielgerichteten Vereinigung des vermeintlichen rechten Konservativen Gauland mit dem unbestreitbaren völkisch-rassistischen Höcke im Umfeld  des Treff der patriotischen Plattform  auf einer Veranstaltung in Elsterwerda am 2. Juni zu verdanken. http://www.faz.net/aktuell/politik/mitschnitt-vom-2-juni-alexander-gaula...
Deutsch ist danach nicht, wer einen deutschen Pass hat.
Deutsch ist nicht wer eine deutsche Mutter hat (Boateng).
Undeutsch ist eine Mekkareise (Özil) - zumindest zweifeln darf man müssen.
Undeutsch ist, wer als Kirche für Flüchtlinge offen ist. Undeutsch ist wer die Traditionen der "Deutschen" nicht so grandios sieht  wie die AfD sie klittert.
Erst recht undeutsch sind die deutschen "vaterlandlosen Gesellen", die vielmehr die "Moralische Keule" Auschwitzzu benennen wagt oder gar "Deutschland ist Scheisse" sagt und den Reichstag der Bevölkerung  (oder den Bürgern?) dienen lassen will. 
Wer sich weigert die AfD Hetze von der Überflutung des deutsche Volkes  zu übernehmen und deshalb der "Kanzler-Diktatorin" zuarbeitet, ist natürlich auch undeutsch, weil er die - wohl muslimische - Fremdherrschaft herbeiführt. Selbstverständlich darf "deutsches Geld nur in deutsche Hände"......  Nicht anders formulierte es die NPD seit ihrer völkischen Wende! 
Gaulands  "Europa der Vaterländer" ist - nebenher bemerkt - auch eine alte Nazilosung gegen die bekanntlich perfiden raumfremden Mächte. All dies hat Gauland, ganz "gesittet" versteht sich, in Elsterwerda, zum Besten gegeben - ungeschminkt als seine "eigene" Denkungsart.
Nochmal im  Klartext also: In Gaulands Rede wird sich defacto am  Full-Revival der NPD und NS Propaganda abgearbeitet, die gerade noch im März vor dem Bundesverfassungsgericht verhandelt wurde. Sie soll als Teil der aktuellen wie strategischen AfD-Programmatik fungieren und -beinah wichtiger - "mit allen möglichen Mitteln" durchgesetzt werden. Dazu rief Gauland in Elsterwerda auf. Jeder Überfall auf Andersdenkende oder Flüchtlingsunterkünfte ist mit Fug und Recht dem biedermännschen Brandstifter Gauland also sofort unmittelbar zurechenbar!

Offenkundig ist im residualen  Denkvermögen des randständigen politischen Konservatismus Marke Gauland (und Söder/Seehofer?), der sich in der Adenauerzeit hinter vormaligen Nazifunktionspersonal  in Westdeutschland reetablieren konnte und mit ekkletischen Schriften wie "Lord und Gemeine" sich auch in biografisch gezeichneten Bündnissen von Eliten und Mob fingerübend auf Jobs in Staatskanzleien vorbereitete, erneut jedes tasächliche wie intellektuelle  Maß abhanden gekommen.
Die beschworene Traditonen eines reaktionären politischen Konservatismus ab dem Bismarck-Reich sind sattsam bekannt: Sie führen über den "deutschen Platz an der Sonne" in den maschinell in Stellungskriegen praktizierten und organisierten Massenmord des ersten Weltkrieg, den das deutsche Reich und seine konservativen Eliten vom Zaun brach und auch brutalst gegen das eigene "Menschenmaterial" exekutierte!
Statt für ihre Verbrechen Verantwortung zu übernehmen, putschten sie gegen die demokratische Republik, metzelten Bevölkerungen im Rittergutskrieg im Osten wie Arbeiter im "Ruhrkampf" und kapitulierten fürs Ende der Weimarer Republik  erneut vor den  Hitlerhorden theoretisch und praktisch. Sie organiserten die grössten Völkermordverbrechen nicht nur an den europäischen Juden wie Sinti und Roma, deren sie habhaft werden konnten und den russischen Kriegsgefangenen.  Diese verbrecherischen intellektuellen Bankroteure  waren natürlich praktisch für das industriell organisierte Blutbad an allen europäischen und asiatischen Bevölkerungen verantwortlich.
Undeutsch ist nach AfD also der/diejenige, der dieses "deutsche Erbe der Väter" benennt oder gar bekämpft.  Nach Gauland soll nicht nur gegen die undeutsche "Diktatur Kanzlerin" , sondern alle, die dem Nazistischen Fantasma der "Umvolkung  der Deutschen" Beihilfe leisten, der  "Kampf mit allen Mitteln" erlaubt sein. Die braunen, rassistischen Horden und ihre  nahezu täglichen Gewaltexzesse gegen politisch Andersdenkende und was Ihnen "fremd" dünkt, unterstreichen den Ansatz, den Gauland im Blick hat, nachhaltig.
Ob die breite Zivilgesellschaft diesen unverhohlenen Bürgerkriegsaufruf der Gaulands-Höckes-Straches endlich geschnallt hat?? Zeit wäre es !
Ihrem Europa der Nationalstaaten mit den Le Pens- Vlamsbelang -Orban s HorthyTraditions Faschisten-dem PIS-Polen -dem LegaNord/Alianza Nord u. 5 Sterne Rechtspopulismus und ihren menschenverachtenden Politiken und Regimes viel vernetzter entgegen zutreten, ist überfällig.

kmm, 5.6.16