"Keine Unterwanderung durch den KKK"- Wie CDU und FDP Aufklärung betreiben - 20. Sitzung des NSU PUA in Baden-Württemberg

"Keine Unterwanderung durch den KKK"- Wie CDU und FDP Aufklärung betreiben - 20. Sitzung des NSU PUA in Baden-Württemberg

IMG_6164.JPG

Wieder-Einmarsch des UA nach auf Verlangen des Inneministeriumsvertreters nicht-öffentlicher Befragung des LKA Beamten Krenz
Quelle: 
RDL/kmm

Kaum mit den avisierten 3 Sitzungstagen begonnen, scheint  für CDU und FDP im baden-württembergischen Untersuchungsausschuss zum NSU, die Aufklärung zum Ku-Klux-Klan, der zwei Polizisten gewinnen konnte, schon beendet. Zwar liegt immer noch nicht einmal das Material des Bundesamtes für Verfassungschutz vor, die Berichte des Nazi-V-Mann Thomas  Richter (Corelli) zum KKK in Baden-Württemberg, auch nicht die Konnektion, die er nach Sachsen und Sachsen-Anhalt hielt, noch der Bericht des Beauftragten des Bundestages. Für die Obleute der alten Regierung steht aber fest: keine Beeinflusung der Polizei durch rassistische Organisationen - keine Verbindung zum NSU.

Es bleibt aber auch das Geheimnis der aktuellen Regierungsfraktionen, weshalb  hinsichtlich der Rolle des V-Mann Thomas Richter weder an den LKA-Beamten der EG Umfeld noch an den "Sicherheitsbeauftragten" des KKK (EWK) Stefan Bertsch Nachfragen gerichtet wurden. Zumal sowohl in Thüringer Untersuchungsausschuss 23 Ordner zu den KKK EWK vorliegen oder in den Akten Verbindungen vom ehemaligen Klanchef und V-Mann Achim Schmidt zu Andreas Graupner  und anderen Grössen des Blood& Honor Business in der NSU Unterstützung noch unausgewertet  zu schlummern scheinen.

Ob vor dem Hintergrund des Untersuchungsauftrages (strukturell rassistische Ansichten) Konsequenzen aus den Vorfällen im Stuttgarter Innenstadtrevier 2002/2003 in der eine Polizistin geschnitten wurde - "niemand fuhr mehr auf Streife mit mit" -weil Sie einen alten Beamten ob seines rüden Umgangston gerade mit Menschen migrantischen Hintergruindes kritisiert hatte, wird zu sehen sein.

Statements:

W. Drexler, Vorsitzender 1:31

Nick Sakellariou, Obmann der SPD  0:51

Prof. Goll, Obmann der FDP 1:09

M. Pröfrock, Obmann der CDU 2:00

J.Filius , Obmann der  Grünen 3:05