9. Hauptausschuß 2019: Kuriosa: Niemand konnte die Entlastung der Aufsichtsräte vorberaten

Kuriosa: Niemand konnte die Entlastung der Aufsichtsräte vorberaten

Die Leerung des Ratssaal war komplett. Alle Mitglieder und ihre Stellvertreter, die eigentlich die Entlastung der gemeinderätlichen Aufsichtsräte in den städtischen Gesellschaften beraten sollten, mußten mit den drei Bürgermeistern  Horn, Kirchbach, Breiter  das Abstimmungsrund verlassen. Denn alle waren bzw. sind in irgendeinem der Aufsichtsräte tätig,  über dessen Entlastung diskutiert werden sollte. Hoffentlich werden dann noch irgendwelche Gemeidneräte wenigsten im Gemeinderat den rechtlich nötigen Entlastungsbeschluß fassen können, die nicht in einem der Aufsichtsräte entsandt worden waren. Die Alternative bestünde darin, daß über jedes Aufsichtsratgremium  der städtischen Gesellschaften einzeln abgestimmt wird.

Den Betrachter befremdete noch eine weitere  Vorberatung: So wurde ohne Debatte, die Ersetzung der gewählten  Stadträtin Henriette Rübsam (Wahlannahmeverzciht) duch Timothy Simms abgearbeitet. Beide stehen jedoch erst im neuen Gemeinderat zur Abstimmung. Der tritt aber erst nach der Funktionszeit des alten am 24.7.19 in Aktion!

(kmm)