Lesung und Gespräch mit Sharon Dodua Otoo in der Reihe "Here and Black".

Lesung und Gespräch mit Sharon Dodua Otoo in der Reihe "Here and Black".

Paul Zinken_picture alliance.jpg

Quelle: 
paul zinken

Sharon Dodua Otoo beschreibt sich selbst "als Schwarze britische Mutter, Aktivistin, Autorin und Herausgeberin" -- in dieser Reihenfolge. Im deutschsprachigen Literaturraum ist sie 2016 schlagartig durch den Text "Herr Gröttrupp setzt sich hin" bekannt geworden, für den sie den Ingeborg-Bachmann-Preis erhielt. Sharon Otoo bewegt sich auf mehrsprachigem literarischem Terrain: 1972 in London als Tochter ghanaischer Eltern aufgewachsen, zog sie nach ihrem Deutsch- und Managementstudium nach Berlin. Sie ist unter anderem aktiv in der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund) e.V., bei RAA Berlin e.V. und im Verlag w_orten und meer.

Ins Gespräch kam Sharon Dodua Otoo im Kommunalen Kino mit Nisma Bux-Cherrat, geboren in Casablanca, aufgewachsen im Schwarzwald, Schauspielerin, professionelle Sprecherin, Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin.