Ein Roman zwischen Flucht, Revolution und deutscher Gegenwart: Nachts ist es leise in Teheran - Shida Bazyar

Nachts ist es leise in Teheran - Shida Bazyar

Nachts ist es leise in Teheran.jpg

Quelle: 
Kiepenheuer und Witsch Verlag

Ein Familienroman der besonderer Art. Berichtet wird aus vier Perspektiven in vier Jahrzehnten. Der Roman spannt einen Bogen von der islamischen Revolution 1979 in Teheran bis zur deutsch-iranischen Gegenwart. Hochaktuell sind auch die erzählte Fluchtgeschichte und die Schwierigkeiten des Ankommens in Deutschland. Ein sensibler Roman über Unterdrückung und Widerstand, Migration und Bleiben. Isabella Bischoff empfiehlt das Buch eindrücklich: