Erzählcafé zum Nachhören: Queeres Leben seit '68.Gemeinsame und getrennte Geschichte(n)

Erzählcafé zum Nachhören: Queeres Leben seit '68.Gemeinsame und getrennte Geschichte(n)

Bild_Erzcafe.jpg

Der Basler Schwulenaktivist Peter Thommen im Erzählcafé
Quelle: 
privat

Im Erzählcafé am 10. Oktober im Josfritzcafé erzählen sechs Aktivist_innen zwischen 20 und 70 aus 45 Jahre Bewegungsgeschichte von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Transsexuuellen, Transgender, Intersexuellen und Queers. Sie berichten von der Klandestinität der Klappen Mitte der 60er Jahre, vom Aufbruch nach '68, von dem Wunsch nach Sichtbarkeit und sicheren Orten, von Wendepunkten, Konflikten, Alleingängen und Bündnissen.

Veranstaltung und Sendung sind gefördert von der Hannchen-Mehrzweck-Stiftung hannchen-mehrzweck-stiftung