Meinungsfreiheit in Spanien: Rapper wegen vermeintlicher Verherrlichung des Terrorismus und Beleidigung des Königs zu Haftstrafen verurteilt

Rapper wegen vermeintlicher Verherrlichung des Terrorismus und Beleidigung des Königs zu Haftstrafen verurteilt

Hasel.jpg

Quelle: 
Twitter-Profilbild vom verurteilten Rapper Pablo Hasel

In Spanien wurden zwei Rapper verurteilt. Pablo Hasel aus Katalonien wurde am Freitag vom nationalen Gerichtshof zu 2 Jahren und 1 Tag Haft verurteilt. Ein weiterer Rapper mit dem Künstlername Valtonyc wurde erst kürzlich sogar zu 3,5 Jahren Haft verurteilt. Ihnen wird "Verherrlichung des Terorismus" und "Beleidigung des Königs" vorgeworfen. Über die Verurteilung, die nicht vorhandene Entnazifizierung nach Franco und den Zustand der Meinungsfreiheit haben wir mit unserem Spanienkorrespondenten Ralf Streck gesprochen.