Chinesische Familiensaga: Sag nicht, wir hätten gar nichts

Sag nicht, wir hätten gar nichts

Thien_MSag_nicht_wir_haetten_179465_300dpi.jpg

Quelle: 
Luchterhand Literaturverlag

Marie ist in Kanada aufgewachsen. Als ihr Vater nach China zurückkehrt, erforscht sie die Familiengeschichte. Es ist die Geschichte zweier Musikerfamilien in China vom zweiten Weltkrieg bis zum Massaker auf dem Platz des himmlischen Friedens 1989. Eine Geschichte der Unterdrückung, Ideologie und Gewalt. Und die Frage: Wie kann ich trotzdem ich selbst bleiben? Isa Bischoff hat den Roman begeistert gelesen: