Sammelabschiebung in den Kosovo am Jahrestag der Deportation der baden-württembergischen Sinti und Roma

Sammelabschiebung in den Kosovo am Jahrestag der Deportation der baden-württembergischen Sinti und Roma

Abschiebung15.03.18.jpg

Abschiebung in Freiburg am 15.03.2018
Quelle: 
Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung

Am Donnerstag den 15. März 2018 , am Jahrestag der Deportation der Baden-Württembergischen Sinti und Roma, fand erneut eine Sammelabschiebung aus Baden-Württemberg in den Balkan statt. Am 15. März 1943 waren 456 Sinti und Roma aus Baden-Württemberg deportiert worden. Am Donerstag wurden 34 Menschen in den Kosovo abgeschoben. Nach Angaben des Regierungspräsidium Karlsruhe waren unter den Abgeschobenen 3 Roma. Ursprünglich wollte das RP 68 Personen verfrachten. Aus Freiburg wurde nachts gegen 4 Uhr eine 5-köpfige Familie mit 3 kleinen Kindern aus dem Wohnheim in der Bissierstraße von der Polizei abgeschoben. Unter den Betroffenen des Flugs waren 15 Kinder bis 14 Jahren. Ein Betroffener wurde aus dem Abschiebegefängnis Pforzheim abgeholt.

Die nächste Sammelabschiebung findet am Mittwoch den 21. März statt. Ziele werden dann Serbien und Mazedonien sein. Das Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung, Aktion Bleiberecht und auch der baden-württembergische Flüchtlingsrat rufen für diesem Tag, angesichts des traurigen 18-jährigen Jubiläum als Abschiebeflughafen, zum Protest am Baden-Airpark auf. (FK)