Neue Partei "Forum für Demokratie" in der Niederlanden:: "Smoother" als Wilders, aber inhaltlich ähnlich

"Smoother" als Wilders, aber inhaltlich ähnlich

Thierry_Baudet_(3).JPG

Thierry Baudet (Forum für Demokratie)
Quelle: 
https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AThierry_Baudet_(3).JPG

In den Niederlanden wurde vergangene Woche gewählt, einmal in einem Referendum über die Ausweitung der Geheimdienst-Befugnisse zum Datensammeln, und dann noch in den Kommunalwahlen. Bei diesen ist ein etwas uneinheitliches Bild herausgekommen. Einerseits gewann die Partei GroenLinks in Amsterdam und Utrecht, andererseits legte auch die rechts-liberale Partei von Ministerpräsident Mark Rutte leicht zu. Und dann sind da noch die beiden Rechtsausleger Parteij voor de Vrijheid und, in Deutschland weniger bekannt, das sogenannte Forum für Demokratie von Thierry Baudet, die jeweils Sitze in den Stadtparlamenten hinzugewinnen konnten.

Geert Wilders‘ Partij voor de Vrijheid hat mit der Niederlage bei den nationalen Wahlen letztes Jahr aus europäischer Perspektive ein bisschen von ihrem Schrecken eingebüßt. Aber wer ist jetzt Thierry Baudet und welche Rolle spielt er im fragmentierten Parteienspektrum der Niederlande?

Der Niederlande-Korrespondent von Radio Dreyeckland, Tobias Müller, über die neue rechte Partei.