Vor dem G7-Gipfel in Biarritz: Verdacht reicht für französische Polizei aus, um RDL-Mitarbeiter auszuweisen

Verdacht reicht für französische Polizei aus, um RDL-Mitarbeiter auszuweisen

800px-Alignement_cars_police_Ford.jpg

Einsatzwagen der Police Nationale Française
Quelle: 
Jebulon (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Alignement_cars_police_Ford.jpg), „Alignement cars police Ford“, https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/legalcode

Luc ist freier RDL-Mitarbeiter und hatte in Frankreich gearbeitet, bis er am Donnerstag plötzlich  nach Deutschland ausgewiesen wird. Für die französische Polizei reichte ein Verdacht aus, um ihn einen Tag lang in einer Zelle festzuhalten und ihn dann in Handschellen mit Blaulicht nach Kehl zu fahren.

Im Vorfeld des G7-Gipfels im südfranzösischen Biarritz will das französische Innenministerium unerwünschte Personen aus dem Land fernhalten. Im Auftrag von Radio Dreyeckland wollte er über die Proteste gegen den G7-Gipfel berichten, der vom 24. bis 26. August stattfinden soll.

Wieder zurück in Freiburg, hat Luc mit uns über die Ereignisse gesprochen und erzählt warum es ihm trotz allem gut geht.