[FR] Polizei versucht Straßenfest im Grün zu verhindern

[FR] Polizei versucht Straßenfest im Grün zu verhindern

straenfest.jpg

Protest gegen Verbot des Straßenfests am 1. Mai 2012 (Bild: RDL/PE)
Protest gegen Verbot des Straßenfests am 1. Mai 2012 (Bild: RDL/PE)

oder: Team Grün revanchiert sich für "Tanz in den Mai"*

20Uhr: RDL stellt seine Liveberichterstattung nun ein. Spätestens im Morgenradio (8-10Uhr) folgen dann weitere Updates.

19:45Uhr: Vier Mitglieder der Freiburger Sambagruppe Sambasta berichtet von ihrem Auftritt auf dem heutigen Straßenfest in Grün und ihren andauernden Auseinandersetzungen mit Stadt und Ordnungsamt. Siehe auch: Sambasta - Lieblingsfeind des Freiburger Ordnungsamts bekommt schon wieder Ärger (28.04.2012)
Play

19:30Uhr: Update von unserem Außenkorrespondenten:
Play Download

19:15Uhr: Durchsage: es gab eine erneute Abschiebung aus Freiburg am 30. April frühmorgens. Es handelt sich dabei um eine Familie mit zwei Kindern, die im Wohnheim Bissierstr. gelebt haben und ersten Angaben zufolge in den Kosovo zurückgeschoben worden sein sollen. Am Donnerstag, 3. Mai findet daher die nächste Protestkundgebung gegen Abschiebungen statt: Beginn ist um 18h am Rathausplatz. [Siehe auch: Erste Tag X+1 Demonstration unter Grün-Rot gegen eine Abschiebung aus Freiburg: Allein in FR bis zu 400 Menschen betroffen (26.04.2012)]

alt19:10Uhr: Das Punk-Konzi am Süd-Ende der Adlerstraße wird fortgesetzt und die Menschenmenge in der Belfortstraße wächst langsam weiter. Es wird Fussball gespielt, gegrillt und in gebührendem Abstand zur Punk-Stage spielen zwei Gitarristen mit einer Violistin. Zwischendurch hat auch eine Capoeira Gruppe eine Vorführung in der Wilhelmstraße auf der Höhe der Specht Passage gemacht.

18.20Uhr: An der Ecke Belfortstr./Adlerstr. spielen die Sambastas vor etwa 300 Menschen. Sie skandieren Aus dem Fest wird ein Protest. Die Polizei ist weiter anwesend, hält sich aber zurück.
Play Download

18-18:30 Uhr & 19-20Uhr berichtet Radio Dreyeckland live aus dem Grethergelände. 102,3 Mhz oder im Livestream. Im Studio erreicht ihr uns in dieser Zeit unter 0761/31028.

16:20Uhr: Nicht alle AnwohnerInnen sind von den 1. Mai-Festivitäten in ihrem Viertel gestört. RDL sprach gerade an der Kreuzung Adlerstr./Belfortstr. mit insgesamt vier AnwohnerInnen:

Play

16 Uhr: Hunderte Menschen feiern trotz Allgemeinverfügung den 01. Mai im Grün mit Jonglage, heißen Würstchen und veganen Wutburgern. Infostände und Bierverkauf breiten sich langsam in der Adlerstraße aus. Musik dringt aus mehreren Wohnungen und auf der Straße wird Gitarre gespielt.

alt
Polizei vor dem Eimer ca. 14:30
14.40 Uhr: Wie wir im Mittagsmagazin "Punkt12" um 12:45 Uhr bereits berichteten, ist die Polizei mit rund einem Dutzend Einsatzkräften vor Ort und setzt eine Allgemeinverfügung der Stadt Freiburg durch, die "Veranstaltungen im öffentlichen Raum und auf Privatgelände mit Auswirkung in den öffentlichen Raum" zwischen dem 28.04 und dem 02.05 verbietet.

alt
Grüne im Grün ca. 14:30
Das Verbot umfasst inbesondere Musikdarbietungen, Ausschank alkoholischer Getränke sowie die Sperrung von öffentlichem Straßengelände durch Aufbauten oder Möblierung.

* Das Straßenfest "Tanz in den Mai" fand trotz der Allgemeinverfügung am 30.04. im Grün statt.

Während auf dem Stühlinger Kirchplatz die Kundgebungsreden beginnen, wird das Team Green platziert, um Salomons Ordnungspolitik durchzusetzen. Initiiert von den Selbstrepräsentanten vom so called "Bürgerforum Sedanviertel" soll es vereitelt werden, insbesondere gegen den "KYOSK" gerichtet, dass am 1. Mai gefeiert wird. Na dann - am Vorabend war das Team Green lieber gar nicht erst aufgetaucht. (Punkt12 12:40 Uhr)
Play Download

RDL ist ein nichtkommerzielles Radio und braucht Spenden!

Bei uns werdet ihr nicht durch Werbegedudel unterbrochen, denn RDL ist ein freies, nicht-kommerzielles Radio. Wir wollen keine Abhängigkeit von Werbung und Quote. Aber für unser Radioprogramm und unsere Homepage reicht der Zuschuss durch die Medienbehörde bei weitem nicht aus.

Durch eure Spende oder Mitgliedschaft im Freundeskreis von Radio Dreyeckland unterstützt ihr unsere Arbeit.


Spendenkonto:

Freundeskreis Radio Dreyeckland  

Volksbank Freiburg, IBAN: DE04680900000009320202 / BIC: GENODE61FR1


Die Spenden sind steuerlich absetzbar.
Für Zusendung der Spendenbescheinigung bitte Adresse angeben.

Für monatlich 5,50 € (erm. 3,- €) Mitglied im Freundeskreis werden!

Beitrittsformular zum Ausdrucken

PDF iconAnmeldeformular_Freundeskreis.pdf