ArTik: Alternative wird nun nur bei Schmitz Katze Räumen geprüft

ArTik: Alternative wird nun nur bei Schmitz Katze Räumen geprüft

IMG_8692.JPG

ArTik Jam vor GR am 26.7.2016
Quelle: 
RDL/kmm2016

Der Seitenhieb kam von aussen. Der Insolvenzverwalter des Klub Schmitz Katze  kündigte einen  Weiterbetrieb bis Herbst an. Sowohl ArTik e.V. wie eine Gemeinderatsmehrheit und selbst das Bürgermeisteramt hatten nun aber schon die Prüfung  derer Räume  plus ein angrenzendes - also Haslacher 25 und 43 - schon als Alternative für das ADAC Gebäude, dass im FSB-Besitz gelangt ist (mit Mietergeldern!), für das ArTik ins Auge gefasst.

 Selbst  die CDU Fraktion hatte dabei zur Kenntnis genommen , dass die Nutzerinnen des E-Werk entschieden  gegen die Politikliebdienerei ihres Vereinsvorsitzenden und Mächtigen Hofnarr, Mathias Deutschmann, protestierte und verzichtete auf diese grüne Pseudo-Alternative. So wurde am Dienstag 26.7.15 in der Gemeinderatssitzung  das E-Werk aus der Alternativen StandortListe der grünen Irrläufer um  OB Salomon und kulturpolitischen Sprecher dem stellvertretenden Grünen Fraktionsvorsitzenden Tim Simms gestrichen.

Die Debatte

Bürgermesiterin Stuchlik 7:23

Timothy Simms (Grüne) 7:50

Carola jenckner (CDU)  4:36

Julia Söhnle (SPD)  3:47

Atai Keller (UL, Kulturliste) 9:23

Sergio Schmidt (JPG) 1:49

Hr. Krawzyck (FL/FF) 2:40

Dr. Gröger (FW)  3:41

von Gayling (FDP)  1:25

BGMIn Stuchlik  3:32

Kontroverse T.Simms Bulut Salomon 3:49

OB Dr. D. Salomon u.Abstimmung  7:01