Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung: Über die Verbreitung und Folgen von FGM/C und der medialen Wahrnehmung im Westen

Über die Verbreitung und Folgen von FGM/C und der medialen Wahrnehmung im Westen

female_genital_mutilation_(cropped)_2.jpg

Straßenschildkampagne gegen FGM/C in Uganda
Quelle: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Weibliche_Genitalverst%C3%BCmmelung#/media/File:Campaign_road_sign_against_female_genital_mutilation_(cropped)_2.jpg

Am 06.02 ist der "Internationale Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung".

In diesem Beitrag reden wir über die Wahrnehmung von FGM/C (Female Genital Mutilation/Cutting) in westlichen Medien, medizinische und soziale Konsequenzen für Beschnittene und der Vorstellung eines "erfüllten" Sexuallebens. Charlotte Weil von der Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes berichtet außerdem über Wirkung von Beschneidungsverboten und der Arbeit zusammen mit Communities, in welchen weibliche Beschneidung praktiziert wird.