Demosanis outen "rassistischen" Anwaltsredner auf Landwasser Infoveranstaltung

Demosanis outen "rassistischen" Anwaltsredner auf Landwasser Infoveranstaltung

OliverKIMG_8413.JPG

Oliver K. nach Intervention der Versammlungsleitung
Quelle: 
RDL/kmm 1.6.2016

Der Herr Anwalt gab sich seriös. Natürlich wolle er nicht den Sozialbürgermeister v. Kirchbach als "Lügner" titulieren, wie Parteifreunde zuvor aus dem Hintergrund krakeelt hatten.

(XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

{{RDL muss bei der mit XXX markierten Passage nach Urteil vom 21.7.16 die wertende Zusammenfassung eines Teils der Rede unterlassen. RDL wird gegen das Urteil Berufung einlegen. Offen ist, warum der AfD Funktionär Kloth mit dieser zu unterlassenden Bewertung in seinen Persönlichkeitsrechten beeinträchtigt sein soll. Das Gericht nimmt an: 'Hätte die Beklagte den entsprechenden Teil des Redebeitrags des Klägers richtig wiedergegeben, wäre der Durchschnittsleser in seiner Beurteilung nicht zu dem Ergebnis gelangt, dass es der Kläger als bewiesen ansieht, dass kein Asylbewerber ein Flüchtling sei.' Kloth hatte eidesstattlich versichert, folgendes gesagt zu haben:

„Dazu, was hier gesagt worden ist, dass es sich um Flüchtlinge handelt, möchte ich etwas aus meiner Perspektive sagen, als Anwalt. Ich habe in meinem beruflichen Leben, in den letzten 20 Jahren, sehr viele Menschen kennengelernt, die aus anderen Ländern zu uns gekommen sind.

Das sind sehr freundliche Menschen gewesen zum Teil, aber auch zum Teil sehr kritisch zu betrachtende Menschen.

Ich habe auch viele bei einem Asylverfahren begleitet und es tut mir leid das sagen zu müssen, aber ich habe noch nie in diesen 20 Jahren jemanden getroffen, der tatsächlich die Gründe, die er im Asylverfahren vorgegeben hat, auch tatsächlich erlebt hat“

Dies konnten übrigens von Anbeginn alle Hörerinnen im Audio selbst überprüfen. Dort ist auch unmißverständlich und unüberhörbar , dass Kloth "in einem Asylverfahren" statt  "bei" sagt und damit den Anschein erweckt, sein "begleitet" sei eine anwaltliche Begleitung im Rahmen eines Mandats in Asylverfahren.24.7.16}}

Die folgende durchgestrichene Bewertung wird vom 14. Zivilsenat des OLG Karlsruhe in Freiburg  nach übermitteltem und verkündetem Urteilstenor als unwahre oder falsche(?)  damit zu unterlassende Tatsachenbehauptung bewertet: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 Die in der Maske des Biedermanns vorgebrachte Tirade endete im bekannten Slogan des "Verfassungsbruchs" der staatlichen Autorität. Als die Versammlungsleitung der Infoveranstaltung gegen die verunglimpfenden Tirade des - nach Selbstauskunft - in Landwasser aufgewachsenen Anwalts-Biedermann einschritt, verweigerte er nicht nur seinen Namen, sondern sein AfD Pulk versuchte sich im Gegenangriff und überzog stattdessen eine geborene Berlinerin, die in Landwasser lebt, und als "stolze Libanesin" wagte gegen die Verunglimpfung Stellung zu beziehen, mit einer Beleidigungsstrafanzeige.

Was Polizei und Versammlungsleitung nicht gelang, glauben jetzt die autonomen Demosanitäter nachliefern zu können. Bei dem annonym bleiben wollenden AfD-Redner handelt es Ihnen zu Folge um den Rechtsanwalt  Oliver Kloth, mit Praxis in Teningen. Er fungiert dort als Familienfachanwalt. Seine Spezialgebiete sind jedenfalls nicht Ausländer- oder Asylrecht. Das auf der Kanzleiwebpage vorhandene Foto korrespondiert in hohen Masse mit dem Foto auf der Veranstaltung, das RDL machen konnte. Oliver Kloth jedenfalls ist Vorstands-Beisitzender des AfD Kreisverbandes Breisgau-Hochschwarzwald.

Den Beitrag auf der Infoveranstaltung dieser Krone eingeborener deutscher Anwaltschaft gibt es hier zu hören :https://rdl.de/sites/default/files/audio/2016/06/20160602-afdfantasier-w...

Update 6.6.2016

Am heutigen 6.6.16 lief über das Fax von RDL  mit Uhrzeitstempel 14:10 ein 17 seitiges Konvolut des Herrn Anwalt Kloth.
Herr Kloth will  NEBEN EINER GEGENDARSTELLUNG den obigen ARTIKEL  nahezu in Gänze  - nur "Verfassungsbruch" fehlt und die Beleidgungsanzeige - auf dem Weg einer Unterlassungserklärung  aus der Welt schaffen. Allerdings hat der Anwalt wie schon in seinem Aktivismus gegen die Rechstprechung der Familiengerichte und in einer Strafklage vor dem AG Emmendingen wenige  Tatsachen, die seinen Anspruch untermauern. Nur der Umstand, dass er  als Vorsitzender  des Ortsvereins March der AfD bezeichnet wird, ist oben falsch (und gestrichen). Herr Kloth ist aber Beisitzer des Kreisvorstand der AfD Breisgau-Hochschwarzwald, die auch einen Ortverein March hat. Herr Kloth ist also wohnlich im Landkreis gemeldet und arbeitet als Anwalt im Landkreis Emmendingen. In Freiburg meldet er AfD Demos an und macht AfD Propaganda auf Infoveranstaltungen in Landwasser - unter Landwasserbezug.
Offensichtlich hat der feine Herr Anwalt sich nicht einmal die Mühe gemacht, die eigene Tirade 5:48, die oben wertend  zusammengefasst ist, anzuhören. Der glossierende Bericht über seinen Auftritt auf einer öffentlichen Veranstaltung lässt sich unschwer aus dem Tondokument verifizieren.

Radio Dreyeckland sieht der Unterlassungsklage des Herrn Kloth gelassen entgegen.

Update 22.6.16 Nach Rücksprache mit den Autorinnen des Ausgangsbeitrages wurde  in der Überschrift Anführungszeichen deshalb eingefügt, weil Sie das Verdienst auf die rassistische Redestruktur aufmerksam gemacht zu haben, nicht den/der AutorIn/nen der autonomen Demosanis enteignen wollte/n.  (Zum Topos des rassistischen Argumentierens s.a.:https://rdl.de/node/31066)