"Die Angst muss die Seite wechseln." Reaktionen auf den Tod des Demonstranten Rémi Fraisse.

"Die Angst muss die Seite wechseln." Reaktionen auf den Tod des Demonstranten Rémi Fraisse.

Polizei tötet.jpg

Die Polizei tötet und verstümmelt - Stoppen wir sie!
Die Polizei tötet und verstümmelt - Stoppen wir sie! Demoplakat in Nantes nach Tod von Rémi
Quelle: 
https://nantes.indymedia.org

Am letzten Wochenende; in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Südwestfrankreich der 21jährige Toulouser Student Rémi Fraisse getötet. Getötet durch die Explosion einer sogenannten Schockgranate der Polizei. Er starb im Zuge der Auseinandersetzungen rund um ein Staudammprojekt bei Sivens. Seitdem gibt es in Frankreich massenweise Demonstrationen quer durch die Republik. Über den Widerstand gegen das Großprojekt, den Tod von Rémi und die Reaktionen, inklusive der Debatte um die Einsatzmethoden der Polizei, sprachen wir mit dem freien Journalisten Bernard Schmid.  Er erinnert auch nochmal an den Anti-Atomkraft-Demonstrant VitalMichalon, der 1977 ebenfalls durch eine Polizeigranate getötet wurde.

16:52

Kurz nach diesem Interview wurde bekannt, dass das Bezirksparlament vorerst einen weiteren Baustopp beschlossen hat. Eine Aufgabe des Projektes sei dies aber nicht