Die Heiterkeit

Die Heiterkeit

Stella Sommer beglückt uns seit Jahren nicht nur durch ihre gefühlt 3 Oktaven tiefere Stimme, sie macht auch noch tolle Musik in diversen Projekten, vor Allem mit ihrer Band „Die Heiterkeit“. Dass ihre Musik alles andere als heiter ist, ist ein abgenutzter Running Gag und irgendwie ja auch gut so. Auf „Was passiert ist“ verhandelt Sommer mehr denn je das diffus süße Gefühl der Sehnsucht und die Melancholie der Erfüllung. Musikalisch ist das Werk voller und dichter denn je, selbst, wenn sie nur ein paar Töne auf dem Klavier spielt. Über Sound, Suchen und Finden erzählt sie ein wenig im Interview mit Eva.