Ein Rest von Rojava eingeklemmt zwischen zwei Großmächten

Ein Rest von Rojava eingeklemmt zwischen zwei Großmächten

800px-PYD_funeral_Afrin_Syria.png

Kurdisches Begräbnis in Afrin, 2012
Lizenz: 
Public Domain
Quelle: 
Voice of America

Im Oktober zog Donald Trump die US-Truppen zurück und Erdogan überfiel das zum großen Teil kurdische geprägte Nordsyrien zusammen mit seinen islamistischen Hilfstruppen. Die Großmächte überließen Erdogan schluießlich einen Streifen Land an der Grenze und mit russischer Vermittlung rückten auch Truppen des Regimes wieder ein. Es entstand eine hochkomplexe und hochfragile Situation an der auch noch immer US-Truppen beteiligt sind. Der österreichische Politikwissenschaftler Thomas Schmidinger hat die Region vor kurzem besucht. Gleich am Anfang des Gespräches mit Radio Dreyeckland hat er auch eine gute Nachricht.