Widerstand gegen Verschärfungen der Polizeigesetze: Freiburger Polizeipräsidium angegriffen

Freiburger Polizeipräsidium angegriffen

Polizei-Verboten.JPG

Polizei Verboten
Polizei Verboten
Quelle: 
Foto RDL: Graffity in Genua

Laut der Webseite barrikade.info wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Freiburger Polizeipräsidium mit Molotovcocktails und Farbbomben angegriffen. Um welches Revier es sich handelt geht aus dem Artikel nicht hervor. Die Aktion wird als Antwort gegen die geplante neuerliche Verschärfung des Polizeigesetzes in Baden-Württemberg bezeichnet. Da Demos, Petitionen und Aufrufe keine Veränderung im zukünftigen Polizeigesetz bewirkt haben, sei man gezwungen Feuerzeug und Flasche auf die Ausführenden des Gewaltmonopols Staat zu werfen. Der Angriff sei keine bloße Kritik an der Reform von Gesetzen, sondern fordere die Abschaffung von Polizei, Militär und Knast als Ganzes. (FK)