NS-Belastete aus Südbaden: Heiner Bieg, Freiburger HJ-Funktionär und Führer der „Reichsdeutschen Jugend in der Schweiz"

Heiner Bieg, Freiburger HJ-Funktionär und Führer der „Reichsdeutschen Jugend in der Schweiz"

Am Dienstag den 7. März 2017 wurde der 6. Band aus der Reihe "Täter Helfer Trittbrettfahrer" in der Landeszentrale für politische Bildung Freiburg vorgestellt. "NS-Belastete aus Südbaden" — umfasst 25 detaillierte Biografien von NS-Belasteten aus der Region.

Der Freiburger Soziologe und Erziehungswissenschaftler Dr. Bernd Hainmüller sprach über Heiner Bieg, einen HJ-Funktionär, der ab 1941 als Landesjugendführer der „Reichsdeutschen Jugend in der Schweiz“ fungierte.

5:06

In Freiburg hatte Bieg 1938 z.B. ein großes „Geländespiel“ organisiert, bei dem eine Freiburger HJ Gruppe mit 1100 Personen gegen 250 Baden-Badener antrat. Mit dem tagelangen Geländespiel im Schwarzwald wurde defacto schon einmal der blutige Ernst für den ein Jahr darauf folgenden Krieg geprobt. Viele Teilnehmer des „Geländespiels“ starben später im Krieg. Ab 1941 rekrutierte er dann deutsche Jugendliche in der Schweiz für den Krieg: 4:24