Verbindungen rechtsmotivierter Amokläufe in München und Aztec: Hinweise auf internationales Online-Netzwerk rechter Attentäter

Hinweise auf internationales Online-Netzwerk rechter Attentäter

Glock 19

Eine Handwaffe Typ Glock 19
Die Waffe mit der David S. 9 Menschen tötete.
Quelle: 
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a3/Glock_19_Gen_4_front.JPG

In einem ARD FAKT-Beitrag von Dienstag (15.05.2018) werden Verbindungen aufgezeigt, zwischen den beiden inzwischen verstorbenen Attentätern von München 2016 und Aztec in New Mexico (USA) vor 5 Monaten. Ein 15-jähriger Baden-Württemberger wurde in Verbindung mit Online-Kommunikationen des Attentäters von München, David S., vor einiger Zeit festgenommen und gab an, über den Attentäter von Aztec mit David S. in Verbindung gekommen zu sein.

Wie sich schon im Fall des Waffenhändlers zeigte, der David S. mit seinen Waffen versorgt hatte, offenbart sich hier nach und nach ein Netzwerk gleichgesinnter in Foren von Webseiten und Spieleplattformen, zu dem weitere Ermittlungen noch ausstehen. Wir sprachen mir Christian Bergmann von ARD FAKT über seinen Bericht und die weiteren Entwicklungen.