I*D Transidentitäten

I*D Transidentitäten

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

karman_schuhe.jpg

Quelle: 
Katrin Karmann

Ein Interview mit der Fotografin Katrin Karmann über ihr Fotoprojekt I*D.

Es geht um nichts weniger als das eigene Sein, die eigene Identität als Frau oder Mann oder dazwischen oder weder noch. Wie gelingt es, dem erlernten Konstrukt von Weiblichkeit und Männlichkeit das individuelle Erleben entgegen zu setzen? In der Ausstellung kommen
Menschen zu Wort, die sich nicht wieder finden in zweigeschlechtlichen stereotypen Modellen von Frau- oder Mann-Sein und die uns das Gefühl vom „dazwischen“ oder „weder noch“ nahe bringen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 12. März im UG der Stadtbücherei Freiburg (Münsterplatz) zu sehen.