Dieter Salomon wollte nicht am Kandidat-o-Mat teilnehmen: Landeszentrale für politische Bildung rechtfertigt Einstellung des Pilotprojekts

Landeszentrale für politische Bildung rechtfertigt Einstellung des Pilotprojekts

Die Landeszentrale für politische Bildung und die Badische Zeitung haben vergangene Woche entschieden, doch kein Kandidat-o-Mat für die Freiburger Oberbürgermeisterwahl anzubieten. Der Grund: Der Amtsinhaber und Kandidat Dieter Salomon wollte nicht teilnehmen.

Die Weigerung Salomons, sich daran zu beteiligen, und die Umentscheidung der Badischen Zeitung und der Landeszentrale für politische Bildung haben für Empörung gesorgt. Vier weitere Oberbürmeisterkandidaten haben dagegen mit einem offenen Brief protestiert. Sie fordern, dass das Kandidat-o-Mat doch Online geht, und zwar mit den verfügbaren Antworten der Kandidierenden.

Über die Gründe für die Umentscheidung hat Matthieu mit Thomas Waldvogel von der Landeszentrale für politische Bildung (Aussenstelle Freiburg) gesprochen. Er hat ihn zunächst gefragt, was die Absicht hinter dem Pilotprojekt eines Kandidat-o-Mats war.