Mietspiegel 2015: Plus 2,9 % - Freiburgs Mietpreistreiberschwein bleibt die städtische FSB

Mietspiegel 2015: Plus 2,9 % - Freiburgs Mietpreistreiberschwein bleibt die städtische FSB

K1600_IMG_4400.JPG

Freiburg ist nun mal kein Ponyhof - Bei der Mietpreistreiberei kennt grünschwarz kein Pardon!
Lizenz: 
Keine (all rights reserved)
Quelle: 
RDL /KMM (2013) CC-BY-NC-SA 2.0

Eigentlich ist die Fortschreibung eines Mietspiegels ganz einfach. Gesetzlich bestimmt ist nämlich, daß die Verbraucherpreisindizes genommen werden müssen. Die Stadt Freiburg verplempert dafür aber noch Steuergelder -zwar nur 4.165 € - um das festehende Ergebnis einer simplen Tabellenkalkulation vom Institut GEOWAS neu auf Hochglanzpapier drucken zu lassen um dann durch diverse Stadtbeamte dieses noch in die Vorlage G14/136 zu übertragen! GEOWAS schreibt:
"Die entsprechenden Werte für den Verbraucherpreisindex für das  Basisjahr 2010= 100 betragen im Juni 2012 103,7 und im Juni 2014 106,7. Es ergibt sich ein Anstieg von 106,7/103,7 - 1 gleich 2,9 %." Dieser offensichtliche Rechenfehler (Ergebnis 2,89 %) steht im HochglanzOrginal "Die Ergebnisse aus der Basistabelle des Mietspiegel 2013 weden mit dem Faktor 1,029 mulitpliziert,"
Wofür Bürgermeister-Mensch doch alles ein externes Büro beauftragen muß. Ein Büro allerdings, das den ("ungehinderten") Ausblick aus den Hochhäusern in Weingarten bereits 2013 mit FSB Zahlen zu einem 15 % Miet-Aufschlag verarbeiten konnte. All diese Aufschäge, die als Prozentzahlen der Basismieten in Abhängigkeit von den Wohnungsgrössen gefaßt sind, erhöhen sich entsprechend um jeweils 2,9% als Aufschlag auf die Basismiete.
Was die  Mietspiegelfortschreibung aber auch auf das Nachhaltigste beweist: Ralf Klausmann der FSB/FSI Chefissimo sowie der schwarzgrüne Oberbürgermeister Salomon sind mit ihrer 15 %-igen MIeterhöhungspolitik zum 1.10.2014 gegenüber den ehemalig sozialgebundenen Wohnungen der FSB im Rieselfeld, Littenweiler usw. sind die eigentlichen Mietpreistreiber in Freiburg. Das Komplettversagen der angeblichen Mieterfreunde aus SPD, UL, JPG und angeblich auch FL/FI rundet diese Schweinerei gegen alle Mieter in Freiburg nur ab!!!!

Hier die Basismiettabelle PDF iconBasismiettabelle 2015.pdf