Remember Stonewall: Radikal queere Demonstration in Basel

Radikal queere Demonstration in Basel

Protestanzuerichpride.jpg

Banner am Opernhaus Zürich "Rainbow Capitalism - Not my Pride"
Banner-Aktion gegen Unternehmen und Polizei an der Pride am Opernhaus Zürich
Quelle: 
https://barrikade.info/article/2378

Zum ersten Mal seit vielen Jahren sind Aktivist*innen aus der queeren Community am 29. Juni in Basel auf die Strasse gegangen. Um die 800 Leute erinnerten damit an den Stonewall-Aufstand von vor 50 Jahren. Nachdem die Demonstration offiziell beendet worden war, zogen etwa 100 Menschen in einem Nachspaziergang weiter, um sich unter anderem mit einer Aktion von und für Geflüchteten solidarisch zu zeigen und die Verbindung von queeren, antisexistischen und antirassistischen Kämpfen zu betonen.

Wir sprachen mit einem Aktivistix vom Kollektiv queerschlag über ihre Forderungen und weshalb es sich hierbei nicht um eine gewöhnliche Pride handelte.


Die Demonstration Stonewall wurde vom Kollektiv queerschlag und dem Verein habs queer basel organisiert.

habs queer basel ist ein nicht-kommerzieller Verein, der sich mit verschiedenen Projekten, wie Anlaufstellen und Angeboten für die queere Community in Basel einsetzt. Mehr unter habs.ch.

queerschlag ist ein offenens Kollektiv welches sich aus Personen diversen Alters, diversen Migrationhintergründen, Hautfarbe, Identifikationen, Geschlechtsidentifikationen, Sexualitäten und Asexualitäten. Sie possitionieren sich explizit antikapitalistisch und revolutionär und antirassistisch und mehr findet ihr über sie unter queerschlag.com.